Maruk Khatayawan Palace (Mrigadayavan Palast)


Der "Mrigadayavan-Palast", auch "Maruk Khatayawan-Palace" genannt, liegt am Bang Kra Strand zwischen Cha-am und Hua Hin. Es wurde 1923 von König Rama VI als Sommerpalast gebaut, blieb aber seit seinem Tod im 1925 unbewohnt. Der Königliche Palast besteht aus 16 Teak-Holz-Gebäuden auf 1'080 Holzsäulen, die in 3 Gruppen aufgeteilt sind. Alle Gebäude sind mit Verandas auf Stelzen miteinander verknüpft.


Der Mrigadayavan Palast ist eines der schönsten und ältesten königlichen Paläste in Thailand. Er wurde 1923 von König Vajiravudh (Rama VI.) auf Anraten seines Arztes als Sommerresidenz erbaut. Durch die kühle und trockene Umgebung des Palastes sollte der König wieder gesund werden. Der König verbrachte auch zwei Sommer (1924 und 1925) im neuen Palast, bevor er verstarb.

Mit weit über einem Kilometer Teakholz Fußboden ist er der größte Teakholz Palast Thailands.






Der Palast selber ist luftig und offen auf zwei Ebenen gebaut. Es führen unzählige Gänge zu vielen, kleinen Zimmern. An mehreren Stellen kann man über die langen Teak-Gänge  direkt zum Strand gelangen. Es gibt mehrere Strandzugänge, für den König, seine Frauen und die Verwandschaft.

Strandnähe des Mrigadayavan-Palastes


Getragen wird dieser mächtige Palast durch viele Säulen, die eindrucksvoll nach oben ragen. Die Zimmer sind noch aus der Zeit des Königs Rama VI. Original erhalten und werden täglich gepflegt. In den Räumen, wo der König lebte, herrscht Fotografierverbot. 

Zimmer und Fensterschmuck im Mrigadayavan Palast


Einer der grössten und auffälligsten Räume findet man am Anfang des Palastes: Die Grosse Halle für Empfänge, Theater etc. Auch diese ist auf 3 Seiten offen und schützt so vor der grossen Hitze.